Das alte Schloss in Volkerode

Anno 2016    

 

                            

Blick vom Turm auf Volkerode, im Hintergrund die Gobert. Foto: gb

Anfang des Jahres musste die Schlosslinde aus Sicherheitsgründen gefällt werden.  Das Wurzelwerk der Linde hatte die Umfassungsmauer stark beschädigt und die Mauer zum Einsturz gebracht. Es fehlte nun der nötige Halt für den großen Baum, eine Fällung war unvermeidbar.

Im Verlauf den neuen Jahres wird weiter an der Rekonstruktion des alten Backhauses gearbeitet. Wenn alles gut läuft, könnte zum Tag des Denkmal im September das erste Brot den Ofen verlassen.

Bei schlechtem Wetter werden weiterhin in loser Reihenfolge Arbeiten im Herrenhaus durchgeführt. Dort gibt es immer etwas zu Tun.

Und dann natürlich die Umfassungsmauer: hierfür müssen zunächst einmal die Planungen für die Erneuerung abgeschlossen werden. gb