Über uns

Der Förderverein

Am 16. März 2009 wurde unser gemeinnütziger “Förderverein Volkeröder Schloß“ e.V. gegründet. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die verfallenen Gebäude des ehemaligen Rittergutes in Volkerode fachgerecht zu sanieren und einer neuen Nutzung zuzuführen.

 

Der “Förderverein Volkeröder Schloß“ e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die mittelalterliche Schlossanlage im Zentrum des Dorfes zu erhalten und instand zu setzen. In Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde des Landkreises Eichsfeld wurden in den vergangenen Jahren die Kemenate und das Backhaus restauriert.

Das Schloss

Das Volkeröder Schloss steht erhöht auf einem Sandsteinfelsen mitten im südeichsfeldischen Dorf Volkerode und besteht aus Kemenate (Turm), Backhaus und Herrenhaus.

 

Die Burganlage in Volkerode entstand im 12. Jahrhundert. Bautechnische Untersuchungen belegen den romanischen Ursprung (1140 - 70). Die Kemenate entstand ebenfalls in dieser Zeit; sie wurde später mehrfach umgebaut. 

 

Das Backhaus

Das Backhaus wurde etwa im 18. Jahrhundert  an der Ringmauer errichtet.

 

In Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde des Landkreises Eichsfeld und unter Anleitung des Architekten Thomas Dellemann wurde in den vergangenen Jahren das Backhaus in Eigenleistung restauriert.

 

Das Herrenhaus

Seit 1990 steht das Herrenhaus leer und war dem Verfall preisgegeben. Es wurde mit der benachbarten Kemenate und dem kleinen Backhaus am 18.03.2009 von der Gemeinde Volkerode erworben. 

 

Unsere nächste Aufgabe ist nun die Rettung  des Herrenhauses. Wir wollen einen Ort schaffen, der Treffpunkt für Einheimische und Gäste werden soll und über die Geschichte des Ortes und insbesondere der nahegelegenen Gobert informiert.

 

Die Kemenate

Die Kemenate wurde innerhalb von sieben Bauphasen immer wieder umgebaut und Erneuerun-gen vorgenommen. Die erste Bauphase ist auf das 12. Jahrhundert zurück zuführen. Man ordnete sie anhand von Befunden und Bauzusammenhängen in dieses Jahrhundert ein. Der romanische Baukörper besteht aus fugengerecht gesetzten Buntsandsteinquadern. Das turmartige Gebäude hat einen rechteckigen Grundriss. Er wurde durch einen Hocheinstieg erschlossen und durch schmale Schlitzfenster von vier Seiten belichtet. Die Schlitzfenster im dickwandigen Erdgeschoss verdeutlichen einen wehrhaften Charakter. Die Decke, die seit 1980 im Gebäude zu finden ist, liegt niedriger als die eigentliche Decke. Ein unregelmäßiger Abschluss der Mauerkrone weist darauf hin, dass dies nicht die Höhe des eigentlichen Mauerabschlusses ist. Da man nicht nach-weisen kann, wann dieser Turm erbaut wurde, kann man auf Grund der Form davon ausgehen, dass es sich um einen Wehrturm oder einen wehrhaften Wohnturm einer Wehranlage handelt.  Man vermutet, dass es auch einen Wall und einen Graben gab. An einigen Stellen sind Ring- und Stützmauerreste zu finden.

Maßnahmen

2009     Sicherung und Entrümpelung von Kemenate und Herrenhaus

2010     Manfred Grund (CDU, MdB) übernimmt die Schirmherrschaft

2010     Kemenate erhält Notdach und ihr Mauerwerk wird restauriert

2011     Entkernung des Herrenhauses und Planung für die Kemenate

2012     Bundesrepublik Deutschland und Land Thüringen fördern Wiederaufbau der Kemenate 

2013     Ausbau und Bedachung der Kemenate

2016     Renovierung des Backhauses

Geplante Nutzung

 

  • Treffpunkt für die örtlichen Vereine
  • Ausstellung über die Geschichte und Sehenswertes
  • Informationszentrum über Gobert und das Eichsfeld in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und anderen Institutionen
  • Herberge für Wanderer und Touristen
  • Seminar- und Ausstellungsräume
  • Veranstaltungsräume mit Nutzung von sanitären Anlagen und einer Küche

Sehenswertes

  • mittelalterliche Burganlage in der Dorfmitte
  • gut erhaltener Gewölbekeller aus dem 12. Jahrhundert unter dem Herrenhaus
  • Kemenate mit Bogenfenster von 1558, Spitzbogentür sowie Schlitzfenster
  • Kirche St. Michael zu Volkerode mit Taufstein aus der Renaissance
  • historischer Anger mit 500-jähriger Linde
  • gut erhaltene Fachwerkhäuser
  • historische Wasserstandssäule und Marienaltar am unteren Ortseingang
  • Lourdes-Kapelle am Fuße der Gobert

Unser Schirmherr Manfred Grund, MdB

Im Jahr 2010 übernimmt Manfred Grund (CDU, MdB) die Schirmherrschaft und unterstützt uns seitdem tatkräftig.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volkeröder Schloss e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt